Viel wurde um das Erosionsgebiet im Unstrut-Hainich-Kreis gestritten. Nun gibt es eine Idee, wie das Areal auch wirtschaftlich betrieben werden kann.

Im Erosionsgebiet in Bruchstedt sollen Trüffel angebaut werden. Der Förderverein sieht darin die Chance, die umstrittene Anlage für die Zukunft zu erhalten und auch wirtschaftlich zu betreiben. Jetzt will er nach Großinvestoren suchen, die nicht auf schnelles Geld aus sind. Denn mit Gewinnen ist erst in etlichen Jahren zu rechnen.