Eisenach. Erzählungen der Bewohner sind Grundlage für die Wandertheater-Performance „Die grüne Bande“

Sie besuchen Menschen entlang der ehemaligen Grenze, sie gehen in Pflegeheime, in Schulen, Kindergärten und nehmen an Veranstaltungen teil. Ihr Ziel: Geschichten und Erinnerungen sammeln. Vorzugsweise solche, die sich auf die Wendezeit 1989/1990 beziehen. In drei Gruppen streifen Theaterleute in diesen Tagen durch die Gegend zwischen Treffurt, Gerstungen, Herleshausen und Vacha. Am Ende ihrer Recherche soll aus dem gesammelten Material eine Wandertheater-Performance für Kinder ab fünf Jahren und Familien entstehen.