Eisenach. Förderverein erlebt großen Zuspruch beim offenen Stammtisch und stellt neue Website vor

Gemeinschaft stärken und zusammen anpacken – mit diesem Anspruch engagieren sich Bürgerinnen und Bürger im Eisenacher Ortsteil Neukirchen, um ihr 1976 erbautes Kulturhaus wiederzubeleben. Nach dem Rückzug des ehemaligen Pächters stand der einst wichtigste Treffpunkt im Ort leer. Um den Abriss zu verhindern und das Zusammenleben im Dorf zu bereichern, beteiligen sich inzwischen rund 90 Menschen an dem Vorhaben. Die neu gegründete Interessengemeinschaft (IG) Kulturhaus Neukirchen ist seit wenigen Tagen auch über eine neue Website zu erreichen.