Weimar. Gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Weimar können sich ab sofort mit ihren Projekten für die Erlöse bewerben. So geht es:

Die Vorbereitungen für den Benefix-Lauf 2024 im Wimaria-Stadion am 11. September haben begonnen. Organisiert wird die Veranstaltung vom Rotary Club Weimar, dem Sportamt der Stadt und dem Stadtsportbund Weimar. Ab sofort können sich gemeinnützige Vereine und Organisationen mit einem Projekt für die Erlöse aus dem Lauf bewerben. Einsendeschluss ist am Sonntag, 17. März.

Erlöse lagen in den vergangenen Jahren bei mehr als 20.000 Euro

Mitmachen können alle Projekte, Institutionen und Organisationen, die aus Weimar heraus international oder vor Ort tätig sind. Die Bewerber müssen gemeinnützig, sozial engagiert sein und vorrangig ehrenamtlich arbeiten. Der Rotary Club bittet darum, zu erläutern, was das betreffende Projekt für Bedürftige tut und warum es als Empfänger des Erlöses in Frage kommt. Die Kernpunkte der Tätigkeit sollten hervorgehoben und Konzept und Zielsetzung beschrieben werden.

In den vergangenen Jahren lag der Erlös des Laufs jeweils weit über 20.000 Euro, variiert jedoch je nach Beteiligung von Läufern und Sponsoren. Bei sehr gutem Ergebnis können die Gelder auf mehrere Projekte aufgeteilt werden.

Das Bewerbungsformular ist im Internet unter www.benefixlauf.de abrufbar und kann ausgefüllt per E-Mail an benefixlauf@rotary-weimar.de gesendet werden.