Keßlar. Binnen kurzer Zeit brachten Firmen, private Spender und der Staatskanzlei-Chef des Freistaates 2000 Euro für die Kameraden aus Keßlar, Lotschen und Meckfeld zusammen.

Mit einem kleinen Fest feierte die Jugendfeuerwehr im Blankenhainer Ortsteil Keßlar in dieser Woche ihre neueste Errungenschaft: neue Einsatzkleidung, gekauft für mehr als 2000 Euro nach einer erfolgreichen Spenden-Aktion, die nur wenige Tage gedauert hatte. Zu den Spendern gehörten unter anderem Unternehmen wie T-F-E Bau aus Römhild, seit Monaten mit der Breitband-Erschließung in den Blankenhainer Ortsteilen beschäftigt, sowie Baier Autokrane, die Agrargenossenschaft Niedersynderstedt, MarKo Fleischwaren, Hertig Recycling und der Thüringer Staatskanzlei-Chef Benjamin-Immanuel Hoff (Die Linke).