Weimar. Investition in Höhe von rund 25 Millionen Euro wächst im Norden der Stadt in die Höhe

Einen imposanten Eindruck hinterlässt vor allem in Dunklen die Großbaustelle am Bayer-Sitz in der Döbereinerstraße. Der Pharma-Riese realisiert dort die größte Investition seit Bestehen des Standortes, wo seit der Grundsteinlegung im April vergangenen Jahres rund 25 Millionen Euro verbaut werden. Ziel war seinerzeit, binnen zwei Jahren das Verpackungsgebäude zu erweitern und zu modernisieren sowie für weitere zehn Millionen Euro neue Verpackungsanlagen zu erwerben.