19 Menschen müssen zurück in die Quarantäne

Weimar.  Eine neue Infektion am Dienstag im Kreis Weimarer Land.

Am Dienstag gab es in der Stadt Weimar und im Landkreis nur eine Neuinfektion, aber viel Bewegung bei den Quarantäne-Zahlen.

Am Dienstag gab es in der Stadt Weimar und im Landkreis nur eine Neuinfektion, aber viel Bewegung bei den Quarantäne-Zahlen.

Foto: Sascha Margon

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in der Stadt Weimar und im Kreis Weimarer Land ist am Dienstag auf 116 (57/59) seit Beginn der Pandemie gestiegen. Der neue Fall wurde diesmal im Weimarer Land festgestellt. Aktuell sind in der Stadt noch 26 und im Landkreis 40 Menschen infiziert oder erkrankt. Im Kreis gehören dazu weiterhin 15 Bewohner aus dem Pflegeheim Ettersburg.

Genesen sind inzwischen 31 Personen in Weimar und 18 im Weimarer Land. Um als „gesundet“ eingestuft zu werden, müssen die Patienten 48 Stunden ohne Symptome und negativ getestet worden sein. Stationär behandelt werden in Stadt und Kreis 15 Patienten (7/8).

Um 29 auf 638 gestiegen ist am Dienstag in Weimar die Zahl der Menschen in Quarantäne. Darunter sind 19 Menschen, welche die Quarantäne hinter sich hatten. Grund: Bei einer Neuinfektion der vergangenen Tage handelte es sich um den Partner eines bereits länger Infizierten. Der Kontakt zur Neuinfektion ist jetzt der neue Maßstab für die Quarantäne.