34 neue Infektionen in Weimar und im Weimarer Land

Das Schnelltestzentrum in Weimar-Nord hat an sechs Tagen in der Woche außer sonntags geöffnet.

Das Schnelltestzentrum in Weimar-Nord hat an sechs Tagen in der Woche außer sonntags geöffnet.

Foto: Michael Baar

Weimar.  Erwarteter Zuwachs nach den Osterfeiertagen. Insgesamt 1479 Menschen aus der Region in Quarantäne

Nahezu im Gleichschritt haben die Labors von Dienstag auf Mittwoch den Gesundheitsämtern in Stadt und Kreis jeweils 17 neue Infektionen bestätigt. In Weimar stieg damit die Gesamtzahl der aktuellen Infektionen auf 140 (+10). Im Weimarer Land fiel der Zuwachs angesichts von 13 Genesenen geringer aus. Dennoch sind im Kreis aktuell 344 Menschen (+4) mit dem Virus infiziert.

Corona-Blog: Jüngere rauchen seit Corona mehr – Patienten-Zahl auf Intensivstationen vor neuem Höchststand

In stationärer Behandlung befanden sich Mittwochvormittag neun Patienten aus der Stadt (-1) und acht aus dem Landkreis (+/-0). Die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner wurde für Weimar mit 128,78 (Vortag 118,05) ausgewiesen und für das Weimarer Land mit 164,3 (Vortag 187,4) angegeben.

Aus den am Dienstag geöffneten Testzentren in Weimar wurden 688 Schnelltests gemeldet. Die Angaben aus zwei Testzentren fehlten zum Zeitpunkt der Meldung allerdings noch. Drei Schnelltests fielen am Dienstag positiv aus. Der überprüfende Labortest ist noch in Arbeit.

Weiterhin steigend sind die Quarantäne-Anordnungen: In der Stadt befanden sich Mittwochvormittag 594 (+7) Personen in Quarantäne. Das Gesundheitsamt Weimarer Land wies 799 Kontaktpersonen und 86 Reiserückkehrer in häuslicher Absonderung aus.


Kostenlose Corona-Schnelltests: Die Adressen in Thüringen im Überblick