Betonplatte für Kita-Neubau gegossen

Stedten/Ilm.  Der Ersatzneubau für den Kindergarten im Kranichfelder Ortsteil Stedten an der Ilm hat am Donnerstag ein wichtiges Etappenziel genommen.

Einen „kleinen Umweg“ musste der flüssige Beton nehmen, bevor er an seinem Zielort in der Stedtener Baugrube ankam.

Einen „kleinen Umweg“ musste der flüssige Beton nehmen, bevor er an seinem Zielort in der Stedtener Baugrube ankam.

Foto: Bernd Rödger

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein wichtiges Etappenziel im Ersatzneubau des Kindergartens in Stedten an der Ilm ist erreicht: Die mit dem Tiefbau beauftragte Firma B & V aus Apolda goss am Donnerstag den Beton für die Bodenplatte. Den Unterbeton, die sogenannte Sauberkeitsschicht, hatten die Arbeiter bereits Anfang des Monats aufgebracht. Der nunmehrige Guss war ein Spektakel: Die Betonmischer-Lkw konnten nicht bis direkt an die Baugrube heranfahren, deshalb war eine imposante Zuleitung notwendig, um das Material fließen zu lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.