Biene Maja gegen Corona-Blues

Weimar.  Weimarer Gaswerk-Verein stellt witzigen Aufklärungs-Comic in West auf.

Sie sind 2,4 Meter hoch, 1,25 Meter breit und geben Ratschläge fürs Einhalten der Corona-Vorschriften: vier Aufsteller mit Biene-Maja-Motiven im Stadtteilpark von Weimar-West.

Sie sind 2,4 Meter hoch, 1,25 Meter breit und geben Ratschläge fürs Einhalten der Corona-Vorschriften: vier Aufsteller mit Biene-Maja-Motiven im Stadtteilpark von Weimar-West.

Foto: Jeffrey Boy

Mit seinem Stadtteil-Projekt „Studio-Mosaik“ hat sich der Gaswerk-Verein der Corona-Krise gewidmet. In einem Aufklärungs-Comic, der Biene Maja aufgreift, erinnern die Kunstschaffenden die Leute in Weimar-West unterhaltsam daran, Abstand zu halten, lieb zu einander zu sein, Hände zu waschen und zu Hause zu bleiben. Trickhelden und Sprechblasen sind indes nicht in einem Heft abgedruckt, sondern auf vier über zwei Meter hohen Aufstellern verewigt, die nun im Stadtteilpark stehen. Verantwortlich für Konzept und Story zeichnen Canan Yilmaz und HP Grossmann. Die Aufsteller entstanden in der Werkstatt von Stephan von Tresckow. Farbe ins Graffity-Spiel brachte Nils Jänisch.