Festessen und fröhliche Klänge im Azurit Tannroda

Tannroda.  Die Bewohner und das Team des Azurit-Seniorenzentrums Tannroda begrüßten das neue Jahr mit Sektempfang und Brunch.

Der Apoldaer Solokünstler Tino Bach brachte die Neujahrsbrunch-Besucher in Tannroda zum Mitschunkeln und -klatschen.

Der Apoldaer Solokünstler Tino Bach brachte die Neujahrsbrunch-Besucher in Tannroda zum Mitschunkeln und -klatschen.

Foto: Sebastian Richnow

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem Sektempfang und anschließendem Brunch begrüßte das Azurit-Seniorenzentrum in Tannroda am Sonntag das neue Jahr. Hausleiter Sebastian Richnow hieß nicht nur die Bewohner in der gemütlichen Runde willkommen, sondern auch Angehörige sowie Mitarbeiter und Freunde des Hauses. Unter anderem gaben Ortsteilbürgermeister Günther Schmider und der ehemalige Hausleiter Siegmar Rommeiß dem Anlass die Ehre.

Richnow umriss in einer kurzen Ansprache die Vorhaben im Seniorenzentrum für 2020, wünschte allen Bewohnern und Gästen viel Glück und Gesundheit. Es folgte das zu diesem Anlass traditionelle Festessen: Das hauseigene Catering-Team hatte einmal mehr keine Mühen gescheut. Ein Buffet mit einer beeindruckenden Auswahl an kalten und warmen Spezialitäten ließ keine Wünsche offen.

Für die musikalische Untermalung sorgte der Apoldaer Sänger, Geiger und Alleinunterhalter Tino Bach. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Besucher zu schunkeln und mitzuklatschen begannen. Bis zum Schluss blieb die Stimmung hervorragend. „Immer wieder schön, wenn eine solche Veranstaltung so viel positiven Zuspruch erfährt“, strahlte Hausleiter Richnow. „Vor allem unseren Mitarbeitern bin ich für die fantastische Organisation ein riesiges Dankeschön schuldig.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.