Rot-Weiß Erfurt will Berliner Bollwerk knacken

Erfurt.  Zum Rückrundenstart trifft der FC Rot-Weiß auf die beste Abwehr der Liga.

Mittelfeldspieler Kevin Pino Tellez.

Mittelfeldspieler Kevin Pino Tellez.

Foto: Frank Steinhorst

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kevin Pino Tellez ist glücklich. „Dass ich zuletzt wieder spielen durfte, darüber habe ich mich gefreut“, sagte der Mittelfeldspieler des FC Rot-Weiß Erfurt. Seit Interimstrainer Robin Krüger das Sagen an der Seitenlinie des Fußball-Regionalligisten hat, stand der 24-Jährige jedes Mal über 90 Minuten auf dem Platz. Nun will er mit seiner Elf zum Rückrundenstart den ersten Saisonsieg seit fast zwei Monaten landen. „Der Gegner ist robust und spielt eklig. Das wird eine harte Nuss“, sagte Tellez über Viktoria Berlin. Unter dem entlassenen Trainer Thomas Brdaric war der Mittelfeldmann nur in zwei Punktspielen dabei. Als Tellez seine nächste Chance bekam, flog er in Babelsberg mit Rot vom Platz. „Ich biete mich immer im Training an. Ich bin froh, dass ich jetzt meine Chance bekomme.“

Trainer Krüger muss indes mit seiner Mannschaft gegen Viktoria Berlin die Angriffsschwäche endlich ablegen. Der Tabellenachte jedoch stellt mit gerade 13 Gegentreffern die mit Abstand beste Abwehr der Liga. „Unser Ziel ist trotzdem ein Sieg“, sagte der 30-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren:

Rot-Weiß trennt sich von Heiderich

Neue Zeitrechnung für Rot-Weiß-Spieler Kaffenberger

Mehr Nachrichten vom FC Rot-Weiß Erfurt

FC Rot-Weiß Erfurt – Viktoria Berlin, Sonntag, 13.30 Uhr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren