2. Werratal-Marathon wird erneut verschoben

Am Hof Schrapfendorf führt die Strecke des Werratal-Marathons vorbei. Bei der Premiere waren im April 2019 über 200 Teilnehmer am Start.

Am Hof Schrapfendorf führt die Strecke des Werratal-Marathons vorbei. Bei der Premiere waren im April 2019 über 200 Teilnehmer am Start.

Foto: Mike El Antaki

Treffurt.  Statt am 11. April soll der Wettkampf mit Start und Ziel in Treffurt am 18. Juli ausgetragen werden

Wettkampfbegeisterte Läufer brauchen weiter Geduld. Aufgrund der Corona-Situation muss der 2. Werratal-Marathon erneut verschoben werden. Der ursprünglich für den 11. April geplante Wettbewerb mit Start und Ziel in Treffurt soll stattdessen voraussichtlich am 18. Juli nachgeholt werden. Darauf verständigte sich am Montag der engere Kreis des Organisationsteams.

„Die derzeitig gültige Verordnung lässt solche Veranstaltungen nicht zu. Außerdem sind wir dem Schutz der Sportler verpflichtet“ erklärte Treffurts Bürgermeister Michael Reinz. Einhellig habe sich das Org-Team gegen eine komplette Absage ausgesprochen. Ebenso sei die Option, den Lauf wie 2020 virtuell auszutragen, abgelehnt wurden, nachdem bereits die individuelle Variante im Vorjahr nur auf überschaubare Resonanz gestoßen war. Eine Verlegung in den Herbst hätte wiederum das Problem, dass dann unzählige Lauf-Termine kollidieren. „Dagegen werden wir am 18. Juli in unsere Region niemandem in die Quere kommen“, sagt Reinz und hofft, dass er mit diesem Datum in der Läufergilde etwas Optimismus verbreiten kann. Sollten die Infektionszahlen den Wettkampf im Sommer zulassen, seien im Ablauf kleinere Änderungen denkbar. Darüber wird das Org-Team bei der nächsten Zusammenkunft Ende Mai beraten.