Erfurt. Einst wurde Marvin Rittmüller (24) beim FC Rot-Weiß Erfurt ausgebildet, nun ist er mit dem 1. FC Heidenheim in die Fußball-Bundesliga aufgestiegen. Im Interview spricht er auch über seine Thüringer Wurzeln.

Als der 1. FC Heidenheim in einem turbulenten Saisonfinale der 2. Fußball-Bundesliga noch Rang eins eroberte, jubelte auch Marvin Rittmüller. Der 24 Jahre alte Abwehrspieler gehört seit 2020 zum Kader des neuen Zweitliga-Meisters. Einst wurde er beim FC Rot-Weiß Erfurt ausgebildet. Wir sprachen mit ihm über den Bundesliga-Aufstieg, seine sportliche Zukunft und Thüringer Wurzeln.