Eisenach. Der Kreissportbund zeichnete die erfolgreichsten Athleten und Athletinnen des Jahres 2023 aus. Auf der Bühne stand die sportliche Vielfalt der Region.

Keine Fußballer, keine Handballer und auch keine Volleyballer: Bei der diesjährigen Sportlerehrung des Kreissportbundes (KSB) Eisenach waren erstmals die großen Mannschaftssportarten nicht vertreten, gleichzeitig fehlten die „üblichen Verdächtigen“ wie die sechsfache Siegerin Juliane Seyfarth. Stattdessen gab es ebenso viele neue Gesichter wie Überraschungen, so dass die Schalterhalle der Wartburg-Sparkasse diesmal zur Bühne für jene Sportasse wurde, die sonst selten im Rampenlicht stehen.