„Banana-Feeling“ bei Erfurter Klettertalenten

Carl Hetz wurde Dritter in der Jugend D – eine von acht Medaillen für den Gastgeberverein.

Carl Hetz wurde Dritter in der Jugend D – eine von acht Medaillen für den Gastgeberverein.

Foto: Heike Opitz

Erfurt.  Beim „Banana-Cup“ des Vereins Erfurt alpin waren in der Kletterhalle Nordwand über 50 Nachwuchskletterer dabei. Gastgeber erfolgreich.

Dem guten Ruf des „Banana-Cups“, seit vielen Jahren ausgerichtet vom Verein Erfurt alpin, folgten über 50 Nachwuchskletterer aus Mitteldeutschland in die Erfurter Kletterhalle Nordwand. Die meisten Wettkämpfer kamen aus Erfurt, Saalfeld, Weimar, Jena und Leipzig. Für die Qualifikationsrouten waren die Schrauber der Nordwand verantwortlich, die Finalrouten schraubten die Kletterfreunde aus Leipzig. Die besten Sechs jeder Altersklasse schafften es ins Finale.

Die Gastgeber konnten sich über drei erste, zwei zweite und drei dritte Plätze ihrer Talente freuen. Katia Kamalieeva (weibliche Jugend D), Jannick Oswald (männliche Jugend C) und Leo Reinhart (männliche Jugend D) gewannen, Kim Duft (weibliche Jugend B) und Lina Börner (Leistungsgruppe Jugend D) holten Silber, Mirja Hörhold (wJC), Carl Hetz (mJD) und Cedrik Lang (mJB) schafften es auf Platz drei.