Phillip John wechselt zum FSV Gräfenroda

Trikotpräsentation in der Eismanufaktur: Die beiden Gräfenrodaer Trainer Rico Uhlmann (rechts) und Patrick Lübke haben mit Phillip John einen namhaften ersten Neuzugang holen können.

Trikotpräsentation in der Eismanufaktur: Die beiden Gräfenrodaer Trainer Rico Uhlmann (rechts) und Patrick Lübke haben mit Phillip John einen namhaften ersten Neuzugang holen können.

Foto: Max Reimann

Gräfenroda.  Der Fußball-Kreisoberligist bemühte sich schon lange um den Routinier. Nun soll der 36-Jährige die Offensive verstärken.

Er kann es nicht lassen. Der einstige Arnstädter und Martinrodaer Thüringenliga-Fußballer Phillip John (im Bild) wechselt von Kreisklässler Eintracht Kirchheim zum Kreisoberligisten FSV Gräfenroda. John, der auch als Eishockey-Spieler bei den Ice Rebells Waltershausen eine Nummer ist, wurde noch vor Weihnachten in der Gräfenrodaer Eismanufaktur präsentiert.

Trainer Rico Uhlmann: „Wir sind froh, dass wir so einen erfahrenen Spieler gewinnen konnten. Er wird uns helfen, um unsere gesteckten Ziele zu erreichen. Zudem soll seine Erfahrung die Mannschaft auf das nächste Level heben.“ John haben die Gräfenrodaer schon länger im Visier. Zuletzt überzeugten vor allem der Trainer und Kapitän Max Reimann den 36-Jährigen, der die Offensive des derzeitigen Tabellen-Siebten stärkt. Ziel ist das Erreichen der Play-offs.