Volleyball: Ilmenauer TU-Männer gewinnen Krimi mit 3:2 gegen SVV Weimar

rr
In der Volleyball-Thüringenliga gewann TU Ilmenau gegen den SVV Weimar mitreißend mit 3:2.  Hier blocken Pwel Koroljow und Alexander Behrend gegen Weimars Kapitän  Philipp Heinemann.

In der Volleyball-Thüringenliga gewann TU Ilmenau gegen den SVV Weimar mitreißend mit 3:2. Hier blocken Pwel Koroljow und Alexander Behrend gegen Weimars Kapitän Philipp Heinemann.

Foto: René Röder

Ilmenau.  Kleinen Hänger im vierten Satz weggesteckt. Nun winkt kommende Woche die Tabellenführung

Was war das für ein Krimi. Mit einem 3:2-Tiebreak-Erfolg über den SVV Weimar starteten die Thüringenliga-Volleyballer des SV TU Ilmenau ins Jahr und schlossen mit zwei Spielen im Hintertreffen punktgleich zu den beiden Jenaer Teams auf. Wie im Hinspiel musste gegen Weimar in der Campushalle der Tiebreak (15:8) nach vier ausgeglichenen Sätzen (23:25, 25:22 25:23, 18:25) entscheiden. Insgesamt war es sehr ausgeglichen, nur im vierten Satz lagen die Ilmenauer schon 5:17 zurück, bevor sie noch auf 18:25 verkürzten. Im Tiebreak ließen die Rohm-Männer aber nichts mehr anbrennen.