Arterner Triathlet Knopf braucht neuen Termin für Ironman

Artern  Der Arterner Triathlet kann in drei Monaten auf Mallorca nicht wie geplant starten. Das Rennen wird verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest

Etwas enttäuscht, aber dennoch mit dem Blick nach vorn, hat Stephan Knopf die Nachricht von der Verschiebung des Ironman auf Mallorca hingenommen. 

Etwas enttäuscht, aber dennoch mit dem Blick nach vorn, hat Stephan Knopf die Nachricht von der Verschiebung des Ironman auf Mallorca hingenommen. 

Foto: Flora Linstedt

Irgendwie konnte er es sich schon denken - und nun ist es Realität. Der Ironman auf der spanischen Insel Mallorca, auf den der Arterner Stephan Knopf akribisch hinarbeitet, wird verschoben. In knapp drei Monaten wäre das Rennen gewesen. „Das macht mich natürlich auf einer Seite traurig, aber man konnte ja auch irgendwie damit rechnen. Einen Ausweichtermin gibt es aktuell noch nicht“, sagt Knopf etwas enttäuscht. Dennoch will er mit seinem Trainingsplan grob weitertrainieren. „Das wird nicht schaden, und die Form nehme ich einfach mit. Mir macht es trotzdem großen Spaß, Fortschritte zu sehen“, so der Triathlet, der der Verschiebung auch etwas Positives abgewinnen kann und wahrscheinlich zum neuen Termin noch eine Schippe mehr drauflegen kann.