Warschau. Bei der U17-WM im Rollstuhlfechten sichert sich Julius Haupt überzeugend den Titel mit dem Florett – sein bislang größter Erfolg

„Besser geht es kaum!“, ist Nachwuchs-Bundestrainer Gavrila Spiridon nach der Vorrunde stolz auf seine Athleten. Felix Schrader (SV 1845 Esslingen) setzte sich nach einer blitzsauberen Vorrunde bei der U17-WM im Rollstuhlfechten in Warschau mit nur sechs Gegentreffern an die Spitze der Setzrangliste. Teamkollege Julius Haupt (PSV Weimar) stand ihm in nichts nach und platzierte sich aufgrund des etwas schlechteren Trefferquotienten auf Rang zwei.