Wolfsburg/Jena. Der Fußball-Trainer kehrt mit dem VfL Wolfsburg nach Jena zurück und ist vor allem auf eines gespannt.

Am meisten gespannt ist Daniel Kraus auf den Baufortschritt im Ernst-Abbe-Sportfeld. „Als ich zum letzten Mal hier war, war die Nordtribüne gerade im entstehen, jetzt soll sie fast fertig sein“, sagt der 38-Jährige vor dem Duell seiner U-20-Fußballerinnen des VfL Wolfsburg bei den Frauen des FC Carl Zeiss Jena am Samstag um 13 Uhr auf Platz drei. Dank dem Testspiel der Zweitligisten kehrt Kraus an die alte Wirkungsstätte zurück. Er war Cheftrainer beim FF USV Jena, ehe es ihn über Essen und Freiburg zu Saisonbeginn nach Wolfsburg zog. Bis jetzt fühle es sich richtig an, die Talentschmiede des Meisters übernommen zu haben. In Wolfsburg folgte er auf Steffen Beck, der nun wieder Jena trainiert.