Erfurt. Niemand stand länger an der Spitze des FC Rot-Weiß Erfurt, doch Rolf Rombach polarisiert auch fünfeinhalb Jahre nach seiner Absetzung noch.

Die Polarisierung bringt das Präsidentenamt wohl mit sich. Die einen sehen in Rolf Rombach den Hauptverantwortlichen für die Insolvenz und damit den Niedergang des FC Rot-Weiß in den vergangenen Jahren. Die anderen sind überzeugt davon, dass es unter dem Mann, der an diesem Donnerstag seinen 70. Geburtstag feiert, gar nicht erst so weit gekommen wäre.