Meuselwitz. Beim 3:5 nach Elfmeterschießen im Landespokal-Viertelfinale gegen Meuselwitz musste Erfurts Til Schwarz mit Rot vom Platz. Trainer Fabian Gerber redete sich hinterher in Rage.

Es war die vielleicht entscheidende Szene im Spiel, und Fabian Gerber redete sich nach dem Schlusspfiff in Rage. „Die Rote Karte ist ein Witz. So wurden wir auf die Verliererstraße gebracht. Jede Woche werden wir beschissen. Ich habe irgendwann die Schnauze voll“, kochte der Erfurter Trainer voller Wut über jenen strittigen Moment in der 28. Minute. Til Schwarz wollte den Ball verlängern, traf aber mit dem Fuß seinen Meuselwitzer Gegenspieler Nils Miatke am Kopf. Schiedsrichter Marko Wartmann schickte den 24-Jährigen vom Feld.