Weimar. Weimars Basketballer empfangen am Sonnabend das Top-Team der Liga – und sammeln mit dem Spiel Spenden

Wer ein gutes Gedächtnis hat, wird sich noch erinnern: am 28. Oktober war es, als die Regionalliga-Basketballer von Culture City Weimar das letzte Mal auf dem heimischen Parkett der Weimarer Asbach-Sporthalle standen. Die Partie vor knapp sechs Wochen gegen Aschaffenburg wird trotzdem keiner so schnell vergessen: Erst riss während des Einspielens die Aufhängung eines Korbes ab, dann wurde diese zunächst notdürftig geflickt und in der Halbzeit vor Ort geschweißt. Nur, um danach als Gastgeber noch eine 15-Punkte-Führung zu verspielen und damit eine drei Spiele andauernde Niederlagenserie einzuläuten - die erst am vergangenen Wochenende mit dem ersten Auswärtssieg der Saison in Bamberg endete. „Es waren verrückte Wochen“, sagt HSV Weimars Vereinsvorstand Hans-Georg Timmler, „doch um so mehr freuen wir uns auf den Sonnabend.“