Eisenach. Eisenachs Trainer Misha Kaufmann schickte seine Männer nach dem 28:26-Sieg gegen Erlangen mit einem „Danke Jungs“ in die Feiertage. Auch wenn der ThSV noch auf einem Abstiegsplatz rangiert, die Aussichten für den Klassenerhalt sind gut nach zwei Siegen in Folge.

Die Erleichterung war spürbar. Der ThSV hatte am Tag vor Heiligabend sein Ziel erreicht. Punktgleich mit der Konkurrenz liegt der Aufsteiger mit 13 Zählern im Kampf um den Klassenerhalt gut im Rennen. „Danke Jungs, ihr habt euch viel von mir anhören müssen. Aber jetzt dürft ihr bis zum 8. Januar Ferien machen“, so entließ Trainer Misha Kaufmann seine Mannschaft nach dem 28:26 (15:14) gegen den HC Erlangen in die Winterpause.