Erfurt. Das Ohrdrufer Lauftalent zeigt sich beim ersten Wettkampf in guter Form und hat für 2024 große Ziele.

Beim sehr gut besetzten 14. TLV-Hallenmeeting in Erfurt mit Teilnehmern aus fünf Bundesländern und Startern aus allen TLV-Vereinen wartete Leni Fritsche vom Ohrdrufer LV im Wettbewerb der WJU20 über 3000 Meter in 12:33,18 Minuten mit einer perspektivvollen neuen Bestzeit auf. Glücklich über die neue Bestzeit war nicht nur Trainer Ralf Hafermann, sondern auch die amtierende Thüringer Berglaufmeisterin 2023, Leni Fritsche. „Obwohl ich nicht die Läuferin in der Halle bin“, so die 17-jährige Ohrdruferin des Gleichense-Gymnasiums, „wollte ich mir mit Blick auf die anstehende Saison eine neue Motivation setzten.“