Bleicherode. Beim Bleicheröder Neujahrsturnier verteidigt Bischofferode seinen Titel. Teilnehmerfeld und Zuschauerzahlen beweisen hochkarätiges Turnier

Die Georgenberg-Sporthalle in Bleicherode bebte, als das traditionelle Neujahrsturnier in die 18. Runde ging. Die zahlreichen Zuschauer erlebten ein mitreißendes Fußballspektakel, bei dem der Landesklässler VfB Bischofferode seinen Titel erfolgreich verteidigte und im Finale den Gastgeber in die Schranken wies.

Dass der Hallenfußball in Bleicherode einen hohen Stellenwert hat, zeigte das starke Teilnehmerfeld, welches von Beginn an packende Begegnungen versprach. Mit Bischofferode, FSG´99 Salza, SV Kleinfurra, SV Einheit Worbis, LSG Großwechsungen, SV Lipprechterode, SV Bernterode und dem Gastgeber SV Glückauf Bleicherode war die Konkurrenz hochkarätig.

Das Turnier startete mit dem Duell zwischen dem Vorjahressieger VfB Bischofferode und SV Einheit Worbis. Bereits im ersten Spiel zeichnete sich ab, dass es eine hoch spannende Veranstaltung werden würde.

Im Verlauf des Turniers zeigte der Gastgeber SV Glückauf Bleicherode konstant starke Leistungen und konnte im vierten Spiel gegen Lipprechterode einen überzeugenden Derbysieg einfahren. Die Fans wurden mit hochklassigen Partien belohnt, die nicht nur durch Tore, sondern auch durch technische Finessen und taktische Raffinessen bestachen.

In der Gruppe A setzte sich der VfB 1922 Bischofferode als Gruppensieger durch, gefolgt von der SV Einheit Worbis. In Gruppe B sicherte sich Gastgeber Glückauf Bleicherode mit neun Punkten den ersten Platz vor Großwechsungen mit vier Punkten.

Im ersten Halbfinale setzte sich der VfB 1922 Bischofferode gegen die kämpferische LSG Blau Weiß Großwechsungen durch, während im zweiten Halbfinale der Gastgeber SV Glückauf Bleicherode mit einem klaren 4:0-Sieg über SV Einheit 1875 Worbis dominierte und das Finale komplettierte.

Das Finale war geprägt von Spannung und Klasse, zeigte aber, dass die höherklassigen Eichsfelder besser waren. Trotz einer kämpferischen Leistung des Gastgebers unterlag Glückauf Bleicherode Bischofferode klar mit 1:4, das somit erfolgreich seinen Titel verteidigte.

Trotz der Niederlage im Endspiel überwog die Freude über ein grandios gespieltes Turnier bei der Mannschaft des SV Glückauf Bleicherode. Besonders erwähnenswert sind die individuellen Auszeichnungen: Tim Wiese (Glückauf Bleicherode) als bester Torwart, Niklas Ernst (Glückauf Bleicherode) als bester Spieler und Alexander Wand vom VfB Bischofferode als bester Torschütze.