Nordhausen. Die Volleyballer des SVC Nordhausen verlieren zu Hause gegen Primus USV Dresden 0:3 und bleiben Schlusslicht in der Regionalliga

Die Nordhäuser Volleyballer haben sich vor der stattlichen Kulisse von rund 150 Zuschauern in der Ballspielhalle gegen den Primus USV TU Dresden teuer verkauft. Trotz des am Ende deutlichen 0:3 wurden die Gastgeber mit zunehmender Spieldauer immer stärker, ohne sich zumindest mit einem Satzgewinn zu belohnen. So bleibt in der Tabelle der Regionalliga Ost alles wie bisher, der SVC ist weiter Letzter und Dresden thront an der Tabellenspitze.