Nordhausen. Vor knapp 700 Zuschauern zeigten die Ü41-Volleyballer und die Sportlerinnen von Schwarz-Weiß Erfurt Volleyball der Spitzenklasse und sammelten ungeahnt viel Geld für die Flutopfer aus der Region Windehausen

So voll war die Ballspielhalle in Nordhausen schon lange nicht mehr. Und so viel Solidarität sowie Zusammenhalt hatten sich wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht erträumen lassen. „Ich wusste, dass Nordhausen volleyballverrückt ist, aber das hier ist der Wahnsinn. Einfach nur geil“, so Dominik Rieger, der Macher des Benefizspiels zwischen den Ü41-Männern des SVC Nordhausen und den Frauen von Schwarz-Weiß Erfurt für die Opfer des Hochwassers zur Weihnachtszeit.