Nordhausen. Gegen Sömmerda setzt es für die SVC-Damen ein 2:3. Im zweiten Spiel gegen Jena machen sie es beim 3:2 besser.

Der erste Auftritt im neuen Jahr lief für die Nordhäuser Volleyball-Ladies nicht ganz nach Plan. Nach zähem Ringen sprang gegenüber der BSG Einheit Sömmerda beim 2:3 ein Punkt heraus. Etwas besser lief es in der zweiten Partie mit dem SV Schott Jena. Am Ende standen für die Nordhäuserinnen beim 3:2 zwei weitere Punkte auf der Habenseite. In der Tabelle der Verbandsliga Nord bleibt der Südharzer VC weiter auf Platz drei.