Nordhausen. Die Männer des SVC sind in Leipzig gefordert. Ü41-Team bereits für nächste Runde qualifiziert.

Am kommenden Wochenende gehen neben der ersten Herrenmannschaft auch die Nordhäuser Seniorenteams erstmals in der laufenden Saison an den Start. Während der SVC in der Regionalliga Ost bei den L.E. Volleys II in Leipzig antritt, sind die Seniorinnen Ü31 in Altenburg sowie die Senioren Ü35 in Gera gefordert. Die männliche U15 hat am Sonntag in der Wiedigsburghalle ab 10 Uhr Heimrecht. Zeitgleich tritt die männliche U18 die Reise nach Gotha an, die Mädels der U18 spielen in Sömmerda und die weibliche U12 schlägt in Gotha auf.

Nach der unglücklichen Niederlage vom Wochenende wollen die Südharzer Männer an die gezeigte Leistung anknüpfen und den vermeintlichen Favoriten aus der Messestadt mächtig ärgern. Wie so häufig in dieser Spielzeit muss Trainer Chris Kampmeyer aus diversen Gründen auf einige seiner Spieler verzichten und muss erneut improvisieren. Der SVC hat am Samstag ab 19 Uhr nichts mehr zu verlieren und kann völlig frei aufspielen, vielleicht ein Vorteil, um das Punktekonto etwas aufstocken zu können. Die Nordhäuser gehen als Underdog in die Partie mit der Leipziger Zweitliga-Reserve und können für eine große Überraschung sorgen.

Ü41-Männer in Mission Titelverteidigung kampflos weiter

Die erste Hürde bei der Mission Titelverteidigung überspringen die Senioren der Ü41 kampflos. Da nur zwei Teams in Thüringen gemeldet haben, sind beide direkt für die Regionalmeisterschaft qualifiziert. Die jüngeren Semester der Ü35 haben am Sonntag derweil in Gera gleich vier Aufgaben zu bewältigen. Neben den Gastgebern von der Weißen Elster gilt es ab 11 Uhr gegen den VC Jena, den FSV sowie VC Gotha zu bestehen. Um im März bei der Regionalmeisterschaft antreten zu können, muss am Ende einer der ersten beiden Plätze belegt werden. Dasselbe Ziel verfolgen die Seniorinnen Ü31 in Altenburg. Sie wollen gegen die Gastgeberinnen aus der Skatstadt und die Damen vom SVV Weimar die Oberhand behalten.

Bereits um 10 Uhr wird die Landesmeisterschaft der männlichen U15 vor heimischer Kulisse in der Wiedigsburghalle angepfiffen. Insgesamt sieben Teams treten im Kampf um Punkte in der Rolandstadt an. Im B-Finale messen die SVC-Mädchen der U18 in Sömmerda parallel dazu noch einmal ihre Kräfte. In Gotha steigt zeitgleich der Spieltag der männlichen U18 sowie der weiblichen U12.