Gotha. Bei der Endrunde des KFA Westthüringen reichen vier Siege und Schützenhilfe zum Triumph.

Beim gemeinsamen Abendessen samt einiger Kaltgetränke ließen die Kreisoberliga-Fußballer der SG EFC Ruhla den Hallentriumph am Samstagabend in Gotha ausklingen. Im Gepäck hatte das Team von Trainer Eric Dzialas zwei Pokale – einen großen für den Sieg bei der in der Gothaer Ernestiner-Halle ausgetragenen Endrunde des KFA Westthüringen, zudem die persönliche Ehrung für Christoph Eisenberg, dem vier Tore gelangen, was die Torschützenkrone bedeutete.