Tiflis. Bei der Nachwuchs-EM in Georgien holt die Thüringer Auswahl zwei Medaillen, ist aber dennoch enttäuscht.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! Die Bandbreite der Gefühle und Erwartungen war bei den Sportlern und Verantwortlichen des Thüringer Karate-Verbandes am vergangenen Wochenende gleich mehrfach großen Streuungen ausgesetzt. Erfüllte Träume und gelungene Debüts auf der einen Seite, Krankheiten, Verletzungen und vorzeitiges Ausscheiden andererseits – ein einheitliches Fazit zu ziehen, fiel allen schwer.