Auf Dejan Leskovsek wartet viel Arbeit

Graz  Ex-Trainer des ThSV Eisenach II startet in Graz mit 19:29-Niederlage

Glückloses Debüt: Dejan Leskovsek, hier im Werratal-T-Shirt, konnte die Negativserie von Zweitligist HIB Graz noch nicht stoppen. 

Glückloses Debüt: Dejan Leskovsek, hier im Werratal-T-Shirt, konnte die Negativserie von Zweitligist HIB Graz noch nicht stoppen. 

Foto: Mike El Antaki

Der Einstand von Dejan Leskovsek als neuer Trainer des österreichischen Handball-Zweitligisten HIB Stahl Graz ist missglückt. Im ersten Spiel musste der 48-jährige Slowene, der im Dezember seinen Vertrag beim ThSV Eisenach II auflöste, mit seinen Grazern eine 19:29-Niederlage bei WAT Atzgersdorf hinnehmen. Mit 1:17 Punkten bleibt HIB damit siegloses Schlusslicht der Liga. Auf den Neu-Coach wartet viel Arbeit. Im vergangenen Sommer hatte Leskovsek, von der HSG Werratal kommend, die Eisenacher Zweite übernommen, mit der er bis zur Saisonunterbrechung in der Thüringenliga nur drei Spiele (3:3 Punkte) absolvierte.