Der Tischtennisball ruht weiterhin in Thüringen

Mühlhausen  Überregionale Tischtennis-Spieler bleiben weiter in der Warteschleife

Leonard Süß vom Drittligisten Schott Jena muss weiter auf den Liganeustart warten.

Leonard Süß vom Drittligisten Schott Jena muss weiter auf den Liganeustart warten.

Foto: Axel Ukena

Mühlhausen. Bis auf Bundesligist Post SV Mühlhausen bleiben die überregionalen Tischtennis-Teams Thüringens weiter in der Warteschleife. Wie der DTTB am Donnerstag entschied, wird von der 2. Bundesliga bis zur Oberliga bis mindestens zum 31. Januar nicht gespielt.

Damit sind die Mannschaften von Schott Jena (Herren/Frauen, 3. Liga), Zella-Mehlis und Altenburg (Regionalliga Männer) sowie Schwarza (Frauen) und die Oberliga-Mannschaften von Schott II, Nordhausen und Zeulenroda sowie Post Mühlhausen bei den Damen betroffen.