Fan-Reaktionen zur Entlassung von RWE-Trainer Thomas Brdaric

Erfurt.  Die Freistellung von Thomas Brdaric als Trainer des FC Rot-Weiß Erfurt hat am Mittwoch vor allem Erleichterung bei den Anhängern ausgelöst.

Bereits nach der 0:3-Niederlage in Fürstenwalde mussten sich Mannschaft und Trainer den Unmutsäußerungen der RWE-Anhänger stellen.

Bereits nach der 0:3-Niederlage in Fürstenwalde mussten sich Mannschaft und Trainer den Unmutsäußerungen der RWE-Anhänger stellen.

Foto: Frank Stelnhorst / Frank Steinhorst-Pressefoto

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf unseren Facebook-Seiten äußern sich die Leser unterschiedlich über die Nachricht, dass der FC Rot-Weiß Erfurt und Thomas Brdaric zukünftig getrennte Wege gehen werden:

  • Eyrin Göde: „Hü und hotehot! Da wird nix besser“
  • Jens Höner: „Wie bekloppt ist eigentlich die Führung beim FC Rot-Weiß Erfurt? Ich habe dafür kein Verständnis mehr.“
  • Joachim Scharfenberg: „Hätte schon viel früher kommen müssen.“
  • Markus Gleichauf: „Wen wundert das? Freigestellt! Also steht er noch auf der Gehaltsliste. Die Sponsoren dürfen also wieder die Zeche bezahlen.“
  • Peter Heise: „Der Trainer kann mit solch einer blutleeren Mannschaft keine Erfolge erzielen. Holt Kovac und das Ergebnis wird mit dieser Mannschaft das Gleiche sein.“
  • Sandra Gentzsch: „Muss man nicht verstehen. Immer muss der Trainer weg, weil die Mannschaft nicht in der Lage ist, ordentlich Fußball zu spielen. Wie doof ist Rot-Weiß eigentlich? Aber man hat es ja.“
  • Steven Gott: „Danke. - Aber Brdaric hat von mir trotzdem den ganzen Respekt verdient, dass er immer weiter durchgezogen hat und sich von nix hat unterkriegen lassen, Ich verfolge seine Karriere weiter!“
  • Sven Herr: „Man muss es nicht verstehen. Selbst 20 neue Trainer sind keine Lösung. Einfach nur traurig, dass der Verein nix hinbekommt außer alles schön reden.“

Trainerentlassung: Krüger beerbt Brdaric bei Rot-Weiß Erfurt

Großteil der RWE-Anhänger erleichtert

Die Großzahl der Nutzer im inoffiziellen RWE-Forum sind hingegen sichtlich erleichtert, dass Thomas Brdaric nicht mehr Trainer ihres Vereins ist.

Nutzer Rico schreibt ernüchtert: „Nach dem ganzen Hin und Her gestern trotzdem ein gute Nachricht, wir sind halt doch noch ein ganz normaler Fußballverein. Kann mir nur Vorstellen, dass es der Wille der Investoren war...“

Die beiden Nutzer Napoleon („Juhu!“) und Rabauke („Juhu Juhu“) ähneln sich in ihren spontanen Reaktionen auf die Nachricht über die Freistellung. Ähnlich freut sich auch Nutzer Hendrix: „Juhu… habe schon nicht mehr daran geglaubt… endlich nicht mehr diese Fehlanalysen nach dem Spiel.“

Den Trainer zu entlassen, ist für Nutzer maspoli die „richtige Entscheidung.“

„Heute hier, morgen dort, bin kaum da, muss ich fort… gut so! In den nächsten Wochen wird sich hoffentlich ein Effekt zeigen“, zeigt sich Nutzer Heathner hoffnungsvoll.

Nutzer Müntzer kann sich dagegen nicht so freuen, hat aber auch noch einen Funken Hoffnung auf Besserung: „Nein, Freude will bei mir nicht aufkommen, dazu sieht es im Moment einfach zu dunkel aus. Aber ein Funken Hoffnung, dass ein neuer Anfang Besserung bewirken kann.“

Nutzer Chris-M bringt die nun neue Situation für die RWE-Mannschaft auf den berühmten Punkt: „So, liebe Mannschaft, und jetzt seid ihr mal richtig in der Pflicht!“

Nutzer erfnord wünscht dem neuen Trainer ein „glückliches Händchen“, weil „… die verbleibenden vier Spiele bis zur Winterpause sind alles richtig dicke Bretter gegen (aktuelle) Top-Teams der RLNO (Regionalliga Nordost/Anmerkung der Redaktion). Wenn’s schlecht läuft könnte der neue Trainer somit schon vor Weihnachten verbrannt sein – hoffen wir das mal lieber nicht.“

Gänzlich pessimistisch ist Nutzer Schnorchel Blum: „Hoffentlich wird Alles gut, womöglich ist die Krise so nur verschärft, denn jeder neuer Trainer ist auch ein Risiko.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.