Ein Läufer und eine Handballerin für das Thüringer All-Star-Team

Erfurt.  Ein Thüringer All-Star-Team fordert die Rollstuhlbasketballer der Thuringia Bulls heraus. Die Nominierten vier und fünf.

Der Champions-League-Sieger ist seit 60 Spielen ungeschlagen. Nun fordern die Rollstuhlbasketballer eine Auswahl heraus – rein fiktiv.

Der Champions-League-Sieger ist seit 60 Spielen ungeschlagen. Nun fordern die Rollstuhlbasketballer eine Auswahl heraus – rein fiktiv.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

17 Tage noch. Dann wollen die Rollstuhlbasketballer der Thuringia Bulls mit ihrer Crowdfunding-Aktion 80.000 Euro für Nachwuchs- und Inklusionsprojekte gesammelt haben. Ihr Antrieb: die Herausforderung durch ein Thüringer All-Star-Team zum fiktiven „Duell der Unschlagbaren“. Nach Thomas Röhler und Elisabeth Pähtz stellen wir die nächsten Nominierten vor.

3. Marcel Bräutigam , deutscher 50-km-Meister

Thüringens bester Marathonläufer ist auch ohne echten Wettkampf schnell unterwegs. Beim Wings-for-Life-Run am 3. Mai lief er 50 Kilometer in drei Stunden. Ein Tempo, mit dem er weltweit unter die besten drei gerannt wäre. Jedoch war die App, die den Vergleich mit allen Startern ermöglicht, nach elf Kilometern ausgestiegen. Inzwischen beschäftigen den deutschen 50-km-Meister andere Sorgen. Bei einem Fahrradsturz hat er sich eine Sehne am linken Daumen gerissen. Für das fiktive All-Star-Team hält er sich dennoch gern fit: „Als Sportler helfe und spende ich immer gern.“
Fazit der Jury: Niemand hat einen längeren Atem.

4. Kerstin Wohlbold, Ex-Kapitänin Thüringer HC

Einst hielt sie beim Thüringer HC als Kapitänin die Fäden in der Hand und holte mit dem Klub sieben Meistertitel. Längst ist die Grundschullehrerin im neuen Leben angekommen. Tochter Malia freut sich schon auf ein Geschwisterchen. Im Oktober erwartet Wohlbold ihr zweites Kind. Den Kontakt zum Sport hat die THC-Ehrenspielführerin aber nie verloren. Bei den All Stars ist sie gern dabei: „Das ist eine witzige Aktion vor ernstem Hintergrund. In der Corona-Krise haben es alle Vereine schwer. Darum hoffe ich auch auf ein volles Stadion.“
Fazit der Jury:
Die Ex-Nationalspielerin kann die Bälle noch immer gut verteilen.

Zur Aktion und den Tickets: tickets.thbulls.com

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren