Eisenacherin auf dem Weg ins Nationalteam

Eisenach.  Handballtalent Sidney Bätz für erweiterten Kaderkreis der U16-Mädchenauswahl nominiert

Sidney Bätz (li.),  hier bei einem Landesligaspiel in Treffurt, überzeugte  bei der Sichtung die Auswahltrainer des DHB.

Sidney Bätz (li.), hier bei einem Landesligaspiel in Treffurt, überzeugte bei der Sichtung die Auswahltrainer des DHB.

Foto: Mike El Antaki

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erst seit vergangenem Sommer spielt Sidney Bätz für den Thüringer HC und besucht das „Pierre de Coubertin“-Gymnasium, die Spezialschule für Sport in Erfurt. Das nahezu tägliche Training hat sich schnell ausgezahlt, ist die 14-jährige Eisenacherin doch auf einem guten Weg in die deutsche U-16-Nationalmannschaft. Gleiches gilt für ihre Teamkollegin Lina Bruns. Beide THC-Talente fielen bei einer Sichtung des Deutschen Handball-Bundes (DHB) in Kienbaum besonders auf und wurden ins Allstar-Team berufen.

Anhand der sieben Spielerinnen des Teams und weiterer sieben nach einer Sichtung der südlichen Bundesländer in zwei Wochen in Heidelberg bildet der Verband den erweiterten Kaderkreis für das künftige Nationalteam. Mit Lea Liebetrau und Vanessa Juchheim konnten sich zwei weitere THC-Spielerinnen in den Fokus der DHB-Sichter spielen und haben die Chance, es in den erlesenen Auswahlkreis zu schaffen. „Das beste Ergebnis der letzten Jahre“ , freute sich Landestrainer Wolfgang Mosebach mit seinen Schützlingen.

Drei Tage lang durften die zwölf Thüringer Auswahl-Talente der Jahrgänge 2005/2006 in Kienbaum zeigen, was sie können. Dazu gehörten unter anderem Koordinations- und Konditionstests, Grundspielformen in Abwehr und Angriff sowie Vergleiche mit den Auswahl-Teams von Sachsen und Bremen. Gegen die Sachsen verloren die Thüringerinnen knapp im Penaltywerfen. Dank der Paraden von Lina Bruns und den Toren von Sidney Bätz entschieden sie das Spiel gegen Bremen für sich und erreichten das Spiel um Platz drei, das gegen Hamburg knapp verloren ging. In ihrem Wechsel vom SV Wartburgstadt zum THC sieht sich Sidney bestätigt. „Ich bin den Schritt gegangen, um mich weiterzuentwickeln und um später höherklassig Handball zu spielen“, wird sie auf der THC-Homepage zitiert. Vorbild der Rückraumspielerin, die für die B 2 des THC in sieben Saisonspielen 53 Tore erzielt, ist Emily Bölk.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren