Fußball-Landespokal: FC Carl Zeiss Jena erwartet ZFC Meuselwitz im Halbfinale

Steffen Eß
Nach dem knappen Finalsieg der Jenaer (damals mit Fabian Eisele/l.) treffen sie in dieser Serie bereits im Halbfinale auf den Regionalliga-Rivalen Meuselwitz um Andy Trübenbach.

Nach dem knappen Finalsieg der Jenaer (damals mit Fabian Eisele/l.) treffen sie in dieser Serie bereits im Halbfinale auf den Regionalliga-Rivalen Meuselwitz um Andy Trübenbach.

Foto: Tino Zippel

Erfurt.  Das Halbfinale des Fußball-Landespokals wurde am Donnerstag ausgelost. Verbandsligist Heiligenstadt hofft gegen den Nordthüringer Oberligisten auf den großen Coup.

Der Weg zu einer dritten Titelverteidigung im Fußball-Landespokal in Serie führt den FC Carl Zeiss Jena über den vorjährigen Finalisten ZFC Meuselwitz. Das ergab die Auslosung des Halbfinals am Donnerstag in Erfurt, bei der Simon Seyfarth als frisch gebackener "Amateur des Jahres" die beiden Paarungen zog. Nach drei Cup-Siegen hintereinander können die Jenaer im Duell der beiden Regionalligisten auf Heimrecht bauen.

In der zweiten Paarung empfängt Verbandsligist 1. SC 1911 Heiligenstadt den Oberliga-Vertreter Wacker Nordhausen. Zuletzt hatten die Heiligenstädter mit Fahner Höhe einen höherklassigen Gegner aus dem Wettbewerb geworfen.

Die beiden Halbfinals sind für den 25./26. März vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren: