Fußballer Florian Cepa wechselt wieder nach Udersleben

Bad Frankenhausen  Vom Thüringenligisten SV Blau-Weiß Bad Frankenhausen geht es für den Kicker zurück an die alte Wirkungsstätte

Ab sofort wird Florian Cepa (rechts) nicht mehr das Trikot der Frankenhäuser tragen. 

Ab sofort wird Florian Cepa (rechts) nicht mehr das Trikot der Frankenhäuser tragen. 

Foto: Julia Ritter

Bad Frankenhausen/Udersleben. Nach nur gut einem halben Jahr ist schon wieder Schluss für Florian Cepa. Der 22-Jährige Mittelfeldspieler hat sich dazu entschieden, den Thüringenligisten SV Blau-Weiß Bad Frankenhausen wieder zu verlassen und sich seinem vorhergehenden Verein, dem SSV Udersleben, anzuschließen.

Sechs Spiele absolvierte Cepa im Thüringer Oberhaus und schoss dabei ein Tor. Nun zieht es ihn zurück. Private Gründe lassen es nicht zu, dass Cepa den Aufwand der Thüringenliga weiter bewältigen kann, heißt es zur Begründung. Cepa gehörte bereits eineinhalb Jahre zum Team des SSV und war ein wichtiger Bestandteil bei den großen Erfolgen der vergangenen Jahre, Kreispokalsieg 2019 und Aufstieg 2020.

„Die vergangene Saison war wahrscheinlich seine beste überhaupt. Er war an so gut wie jedem Tor beteiligt und hat eine enorme Entwicklung gemacht. Daraufhin wollte er sich in der Thüringenliga beweisen. Aber schlussendlich fühlt er sich wahrscheinlich bei uns noch etwas wohler, weshalb er zurückkommt. Für uns ist das ein echte Verstärkung“, sagt Uderslebens Trainer Lars Stolberg, der sehr glücklich über den Rückkehrer ist. „Blau-Weiß und wir haben öfter transfertechnisch miteinander zu tun. Deswegen möchte ich die stets fairen Gesprächen beider Seiten nicht außer Acht lassen“, ergänzt SSV-Trainer Stolberg.

„Ich freue mich mit den Jungs wieder zusammen zu spielen. Eigentlich gibt es ja nicht viel zu sagen, außer, dass ich froh bin, wieder hier zu sein. Auch wenn es derzeit nicht danach aussieht, hoffe ich trotzdem, dass es bald wieder losgeht. Auf eine klasse Rückrunde“, sagt Cepa. Der Spieler mit der Rückennummer 7 will wie alle anderen auch den Klassenerhalt anpeilen und sieht dafür auch alle Voraussetzungen gegeben.