Neustädter Golfer steigen in die A-Klasse auf

Neustadt/Harz.  Das Team des „Golfpark Neustadt/Harz“ aus dem Landkreis Nordhausen überzeugt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Steigen in die A-Klasse auf: Die Golfer aus Neustadt.

Steigen in die A-Klasse auf: Die Golfer aus Neustadt.

Foto: Hans-Leopold Holzapfel / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Groß war die Freude bei den Golfern des Teams „Golfpark Neustadt/Harz“. Stand bei den Mannschaften des Vereins zu Beginn noch eher das Sammeln von Wettkampferfahrungen an, so konnten diese in den vergangenen beiden Jahren bereits erste kleine Achtungserfolge erzielen, indem die Abstände zu den besseren Mannschaften immer weiter verkürzt wurden.

Doch in diesem Jahr gelang der große Durchbruch. Die Mannschaft um Kapitän Frank Lindner begann bereits frühzeitig mit der Vorbereitung trotz der coronabedingten Einschränkungen. Es wurde einzeln trainiert, taktische Analysen vorgenommen, in mehreren Qualifikationen traf man sich zudem in den umliegenden Golfclubs, um sich auf das anspruchsvolle Terrain im Golfclub Bad Brambach vorzubereiten. Schließlich entschied man sich aufgrund dieser Ergebnisse für Udo Wieprecht, Roy Becker, Frank Lindner (Präsident), Volker Franke, Andreas Meyer, Andreas Burgdorff, Torsten Ernst und Peter Hartwich.

Einspielrunde ließ schwieriges Niveau erahnen

Bereits die Anfang Juli stattfindende Einspielrunde ließ erahnen, auf welch schwierigem Niveau dieser Platz zu spielen war. So klingen auch die Ergebnisse der beiden Viererteams von Lindner und Wieprecht mit 93 sowie von Becker und Meyer mit 107 zunächst nicht glücklich.

Vergleicht man aber mit den nach diesem Tag Erstplatzierten aus dem 1. Golfclub Leipzig mit insgesamt 196 Schlägen, lag man gerade mal vier Schläge dahinter sowie acht Schläge vor dem Drittplatzierten aus dem Golfclub Ullersdorf. Das war schon überraschend, wenn man die Handicaps der Gegner zwischen 8,5 und 13,2 kennt. Das optimistische Motto für den kommenden Tag lautet: Platzierung halten.

Bei trockenem Wetter, aber starken Windböen waren auch hier wieder entsprechende Ergebnisse erwartet worden. Wieprecht mit 79 sowie Becker mit 85 Schlägen konnten hier aber ganz klar gegen den allgemeinen Trend ein Zeichen setzen. Bei der Siegerehrung kam das Unglaubliche zutage: Ullersdorf mit insgesamt 708 Schlägen wurde Dritter, der 1. Golfclub Leipzig mit 697 Schlägen Zweiter und Neustadt erreichte mit 681 Schlägen den nicht mal knappen Sieg nach diesen beiden Tagen in der Klasse B.

Auch der geschlossenen Mannschaftsleistung hatte es der Erstplatzierte zu verdanken, dass zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins der Aufstieg in die Klasse A verzeichnet werden konnte.

Dieser Erfolg gibt zum einen Motivation für das weitere Mannschaftstraining, schärft aber auch das Bewusstsein, dass im nächsten Jahr ein viel höheres Niveau zu erwarten ist. Doch der Aufsteiger will die anstehende Herausforderung bestens vorbereitet angehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.