Gräfenrodaer Gewichtheber sammeln 14 Medaillen

Rene Holtmann
| Lesedauer: 2 Minuten
Said Selim Magomadov glänzte mit Bestleistungen.

Said Selim Magomadov glänzte mit Bestleistungen.

Foto: Holtmann

Gräfenroda.  Die Nachwuchsathleten des SV 90 Gräfenroda verbuchen beim Online-Wettkampf um die Thüringen-Pokale mehrere Bestleistungen

Der diesjährige Wettkampf um den Thüringen-Pokal der Jahrgänge 2004 bis 2013 im Gewichtheben wurde online im jeweiligen Verein vor Ort beziehungsweise in kleineren regionalen Gruppen ausgetragen. Der Wettkampf bestand aus den klassischen Disziplinen des Gewichthebens – Reißen und Stoßen sowie den athletischen Disziplinen Schlussdreisprung, Kugelschocken und Sternlauf.

Die 17 Sportler aus Gräfenroda konnten acht erste, fünf zweite und einen dritten Platz erkämpfen und wurden somit der erfolgreichste Verein des Wettkampfes. Die jüngste Teilnehmerin des SV 90, Amelie Büschke, siegte im Jahrgang 2013 weiblich mit 14 Kilo im Reißen und 18 Kilo im Stoßen. Adam Dudorkhanov wurde Zweiter im Jahrgang 2013 männlich hinter Feix aus Suhl.

Zweikampfleistung um acht Kilogramm gesteigert

Luisa Kurbanova siegte mit vielen Bestleistungen und starken 421,55 Mehrkampfpunkten im Jahrgang 2011 weiblich. Kheda Dudorkhanova gelang der Sieg im Jahrgang 2010 weiblich. Im gleichen Jahrgang wurde Tom Pfeiffer Dritter bei den männlichen Startern. Auch Nele-Marie Heinzmann gewann im Jahrgang 2009 weiblich in vier von fünf Disziplinen vor Arndt aus Suhl.

Bei den männlichen Startern des Jahrgangs 2008 zeigte Said Selim Magomadov mit den neuen Bestleistungen von 48 beziehungsweise 57 Kilo einen starken Wettkampf und gewann überlegen vor Aaron Nüchter aus Gräfenroda. Aaron konnte dabei seine Zweikampfleistung um acht Kilogramm auf 56 und 65 Kilo steigern. Er lag am Ende nur um 0,32 Punkten vor Göthe aus Suhl. Iman Kurbanova im Jahrgang 2007 weiblich beeindruckte mit starken Hebungen und Bestleistungen in den athletischen Disziplinen. Mit vier gültigen Versuchen beim Heben wurde sie Jahrgangsbeste.

Wettkampf mit neuer Bestleistung im Reißen gekrönt

Bei den männlichen Startern des Jahrgangs 2007 gab es einen Gräfenrodaer Doppelsieg. Es gewann Marc Pfeiffer, der mit 636,45 Mehrkampfpunkten bester Teilnehmer des gesamten Wettkampfes wurde. Dahinter wurde der Gräfenrodaer Nils Gürth überraschend Zweiter. Er zeigte starke athletische Werte und krönte den Wettkampf mit einer neuen Bestleistung im Reißen von 61 Kilo, das seinem aktuellen Körpergewicht entspricht.

Im Jahrgang 2006 gewann Gräfenroda ebenfalls per Doppelsieg. Hinter dem Bundeskaderathleten Raphael Kleinfeld, der 11,05 Sekunden im Sternlauf rannte und 8,57 Meter im Dreisprung erbrachte, wurde Chris Matzollek wiederum Zweiter. Auch er beeindruckte mit starken athletischen Werten und neuer Bestleistung im Reißen von 54 kg.

Im Jahrgang 2005 weiblich gewann Tanzila Kurbanova vom SV 90. Die weiteren Platzierungen für Gräfenroda: Hendrik Wahl (5.; Jg. 2008); Tim Kirchner (5., Jg. 2006); David Tsgoev (6., Jg. 2005).