THC startet Saison mit Supercup-Duell gegen Meister SG Bietigheim

Erfurt  Der Pokalsieger ist am 8. Juli zurück im Training.

Alicia Stolle #17(Thüringer HC).

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Handball-Pokalsieger Thüringer HC startet am 31. August oder 1. September mit dem Supercup-Duell gegen Meister SG Bietigheim in die neue Saison. Der genaue Termin und der Austragungsort stehen aber noch nicht fest. Im kommenden Monat wird auch entschieden, ob der Thüringer HC als Vizemeister in der Qualifikation für die Vorrunde der Champions League antreten darf. Eine entsprechende Wild Card hat der Verein bei der Europäischen Handball-Föderation (EHF) beantragt. In diesem Fall würde das Qualifikations-Turnier am 8./9. September ausgetragen. Der für dieses Wochenende vorgesehene Bundesliga-Auftakt würde verschoben werden.

Fest steht derweil, dass der Thüringer HC am 8. Juli die Sommerpause beendet und mit den vier Zugängen Marie Davidsen, Mikaela Mässing, Almudena Rudriguez und Mariana Lopes die Saisonvorbereitung startet. Im Mittelpunkt steht dabei Anfang August das Trainingslager im tschechischen Most. Die offizielle Eröffnung der neuen Spielserie mit den Fans wird am Sonntag, 25. August, in der Erfurter Riethsporthalle vollzogen. Zum Test eingeladen ist der dänische Champions-League-Vertreter Kopenhagen Handball, der wie der THC die Hauptrunde erreicht hatte. Wegen des Umbaus der heimischen Salza-Halle in Bad Langensalza bestreitet der Verein seine Bundesligaspiele vorübergehend in der Landeshauptstadt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren