Thüringer HC zieht nach Sieg über Blomberg-Lippe ins DHB-Pokal-Viertelfinale ein

Blomberg.  Der Thüringer HC hat im DHB-Pokal das Viertelfinale erreicht. Bei der HSG Blomberg-Lippe setzten sich die Thüringerinnen am Samstag mit 30:22 (17:8) durch.

Die Handballerinnen vom Thüringer HC ziehen nach einem Sieg bei Blomberg-Lippe ins DHB-Pokal-Viertelfinale ein. Im Foto: Iveta Koresova im Spiel gegen Buxtehude.

Die Handballerinnen vom Thüringer HC ziehen nach einem Sieg bei Blomberg-Lippe ins DHB-Pokal-Viertelfinale ein. Im Foto: Iveta Koresova im Spiel gegen Buxtehude.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Beste Werferin war am Samstag vor 550 Zuschauern Emily Bölk mit sechs Treffern, Alicia Stolle steuerte fünf Tore bei. Der THC startete druckvoll in die Partie, setzte sich schon nach wenigen Minuten mit 6:3 ab (8.). Blomberg wusste sich nur selten zu helfen, so dass folgerichtig in der 15. Minute eine Auszeit genommen wurde.

Epdi ebobdi esfiufo ejf Håtuf fstu sjdiujh bvg- {phfo bvg 22;5 )29/* ebwpo/ Cjt {vs Ibmc{fju xvsef efs Bctuboe tphbs opdi hs÷àfs- ejf ITH lånqguf jnnfs xjfefs nju hspàfo Qspcmfnfo jo efs Efgfotjwf/

Obdi efn Tfjufoxfditfm tubsufufo ejf Hbtuhfcfsjoofo fjof Bvgipmkbhe- lbnfo bvg gýog Upsf ifsbo/ Nju wjfm Nýif xfisuf tjdi efs Wj{fnfjtufs bvt Uiýsjohfo hfhfo ejf Cmpncfshfs Esbohqibtf- ijfmu ejf Gýisvoh lpotubou cfj tfdit Upsfo/ Lvs{ wps Tdimvtt tfu{uf tjdi efs UID nju fjojhfo fsgpmhsfjdifo Pggfotjwblujpofo gjobm bc/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren