Kanonenbahnlauf in Lengenfeld wird in den Juli verschoben

Christian Roeben
Beim Kanonenbahnlauf 2019 siegte Stefan Zimmermann (rechts) über sieben Kilometer, Milena Reinhardt (links) war die schnellste Frau.

Beim Kanonenbahnlauf 2019 siegte Stefan Zimmermann (rechts) über sieben Kilometer, Milena Reinhardt (links) war die schnellste Frau.

Foto: Karl-Josef Hardegen

Lengenfeld/Stein.  Wegen Corona kann der Kanonenbahnlauf in Lengenfeld/Stein nicht im Mai stattfinden. Im Juli soll es aber soweit sein.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Eigentlich hätte der diesjährige Kanonenbahnlauf in Lengenfeld/Stein am 15. Mai hätte stattfinden sollen. Dies ist aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen gesetzlichen Bestimmungen jedoch nicht möglich. Doch das heißt nicht, dass der Kanonenbahnlauf in 2021 ausfallen muss – die Organisatoren hoffen nun darauf, ihre Veranstaltung am 10. Juli durchführen zu können, da sie glauben, „dass die Läuferinnen und Läufer genauso so viel Lust auf das Event haben wie wir“.

Zuversicht gibt den Organisatoren diesbezüglich die aktuelle Impfentwicklung. Sollte sich die Lage bis Ende Juni „deutlich entspannen“, dann liege die Durchführung der 17. Auflage des Volkslaufes, bei dem neben Bambini- und Kinderläufen auch Strecken über sieben und 15 Kilometern sowie der Tunnel-Halbmarathon angeboten werden, durchaus im Bereich des Möglichen.

Startberechtigungen werden übertragen

Für die bereits Angemeldeten werden die Startberechtigungen automatisch auf den neuen Termin übertragen. Sollten die Läuferinnen und Läufer am 10. Juli keine Zeit haben, erhalten diese die Möglichkeit, am 18. Kanonenbahnlauf teilzunehmen, der am 7. Mai 2022 stattfinden wird.

Aufgrund der Verschiebung in den Juli hinein hat sich auch die Anmeldedauer verlängert. Registrierungen sind online auf der Veranstaltungs-Homepage weiterhin möglich. Zwar ist der Tunnel-Halbmarathon bereits ausgebucht, für alle anderen Distanzen stehen jedoch noch genügend Startplätze zur Verfügung.

Bei Interesse an einer Teilnahme für 2022, Fragen oder bezüglich der Stornierungen der Teilnahme am diesjährigen Kanonenbahnlauf können sich alle Interessierten unter Angabe des Namens und der Ticketnummer per E-Mail an kanonenbahnlauf@web.de oder per Whatsapp an: (0159) 08 63 79 32 wenden.

Anmeldungen unter www.kanonenbahnlauf.org