Landratsamt verbietet Sport im Eichsfeld

Eichsfeld.  Fußball: Viel Arbeit für den Spielausschuss-Vorsitzenden Jürgen Kohl. Der Ball ruht bis Ende Oktober zwischen Dün und Harz.

Die Brehmer (in Schwarz) und Bischofferöder Kicker haben durch Corona ein spielfreies Wochenende erhalten.

Die Brehmer (in Schwarz) und Bischofferöder Kicker haben durch Corona ein spielfreies Wochenende erhalten.

Foto: Uwe Petzl

Wie eine Bombe schlug am gestrigen frühen Nachmittag bei allen Verantwortlichen, Spielern und Interessierten die Nachricht aus dem Landratsamt ein, dass mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres auf sämtlichen Sportplätzen und in allen Sporthallen jegliches sportliche Treiben untersagt wird.

Während in einigen Sportarten wie Handball und Volleyball die sportlichen Aktivitäten zumindest im Wettbewerb noch ruhen und die Saison offiziell noch nicht begonnen hat, traf die negative Botschaft besonders den Fußball. Während das Heimspiel von Wacker Teistungen in der Verbandsliga gegen den SV Schott Jena definitiv nicht ausgetragen wird, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest, ob das Eichsfeldderby in der Landesklasse II zwischen dem Aufsteiger SG DJK Arenshausen und dem SV 90 Altengottern gedreht wird und auf dem Sportplatz am Kanal in der Gemeinde im Unstrut-Hainich-Kreis zur Austragung kommt.

Wegen eines Coronafalls in der Mannschaft der SG SC Großengottern wurde vom zuständigen Staffelleiter die Begegnung gegen den SC Leinefelde abgesagt, da sich sämtliche Spieler der Heimmannschaft in Quarantäne begeben müssen. Aller Voraussicht nach werden die Partien mit Eichsfelder Beteiligung zwischen dem FSV Sömmerda und Germania Wüstheuterode sowie SG DJK Struth/Diedorf und Grün-Weiß Siemerode wie geplant und angekündigt über die Bühne gehen.

Auf Kreisebene fallen sämtliche Begegnungen von der jüngsten Jugendmannschaft bis zu den Herren in der Kreisliga sowie den ersten und zweiten Kreisklasse aus. „Das gilt vorerst bis zum 31. Oktober“, informiert der Spielausschuss-Vorsitzende Jürgen Kohl.

Anders sieht es in der kreisübergreifenden Kreisoberliga aus. Die Partien SG Birkungen gegen Grün-Weiß Deuna, Blau-Weiß Brehme gegen SC Heiligenstadt II und VfB Bischofferode wurden abgesagt. Auf eine Austragung in Beberstedt hatten sich die Kontrahenten SV Dingelstädt und VfB Beberstedt geeinigt, jedoch sagte der dortige Bürgermeister die Partie später ab. Das Spiel Einheit Worbis gegen Preußen Bad Langensalza II wird heute Nachmittag um 15.30 Uhr auf dem Sportplatz in der Badestadt ausgetragen. Die restlichen Begegnungen finden laut Spielplan statt.

„Ich sehe dem Fortgang des Spieljahres mit Sorge entgehen“, sagt Kohl, der zudem Staffelleiter der Kreisoberliga ist. Mit deren Vertretern will der Pädagoge, der schon vor dem Saisonstart wegen der Coronakrise Bauchschmerzen hatte, sprechen und die Partien mit Beteilligung von Teams aus beiden Kreisen im Unstrut-Hainich-Kreis austragen lassen.