Eisenach. Michael Reinz und Carola Gasa sind die besten einheimischen Teilnehmer unter fast 2000 Finishern.

Es ist nicht nur die lange Distanz, sondern oft auch das Wetter, was den Supermarathon des GutsMuths-Rennsteiglaufes zu einer ganz besonderes Herausforderung macht. Bei der 46. Auflage hatten die knapp über 2000 am Samstag früh in Eisenach gestarteten Läufer und Läuferinnen mit hohen Temperaturen zu kämpfen. „Schon nach den ersten Kilometern bis zum Waldsportplatz an der Hohen Sonne war ich tropfnass geschwitzt. Und am Ende wurde es schon eine Art Hitzeschlacht“, schilderte tags danach Michael Reinz.