Biathlon-JEM: Frankenhainer Max Barchewitz auf Rang 16

Hochfilzen.  Frankenhainer Junioren-Weltmeister in Hochfilzen über 15 Kilometer unter bersten 20 Startern bei der JEM

Schattenspiel Biathlon

Schattenspiel Biathlon

Foto: Alexander Volkmann

Juliane Frühwirt aus Tambach-Dietharz und der Harzer Danilo Riethmüller aus der Oberhofer Trainingsgruppe von Herren-Bundestrainer Mark Kirchner und DSV-Disziplintrainer Marko Danz haben zum Auftakt der Junioren-Europameisterschaft der Biathleten im österreichischen Hochfilzen mit jeweils fünften Plätzen für die besten Thüringer Ergebnisse gesorgt. Die 22 Jahre alte Frühwirt lag im Einzelrennen über 12,5 km sogar lange auf Medaillenkurs. Den greifbar nahen Podestplatz vergab sie mit einem Fehlschuss beim letzten Stehend-Anschlag.

Der zwei Jahre jüngere Riethmüller war als Sprint-Fünfter bestplatzierter deutscher Starter. Beim Sprint der Juniorinnen musste sich Frühwirt mit Rang 42 begnügen.

Im 15 km langen Einzelrennen der jungen Männer landeten die diesjährigen Junioren-Weltmeister Riethmüller und Max Barchewitz aus Frankenhain auf den Rängen 15 und 16. Julian Hollandt aus Goldlauter belegte den 26. Platz.