Mühlhausen hofft auf die Überraschung

Mühlhausen.  Die Tischtennis-Spieler empfangen am Mittwoch im Champions-League-Hinspiel den 1. FC Saarbrücken.

Post Mühlhausen will überraschen.

Post Mühlhausen will überraschen.

Foto: David Hecker / ddp

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei 3:0-Siege in der Tischtennis-Bundesliga bedeuten für den Post SV Mühlhausen einen perfekten Start ins neue Jahr. Den Schwung der Partien wollen die Thüringer auch in das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League nehmen. Am Kristanplatz empfängt Post am heutigen Mittwoch den 1. FC Saarbrücken zum deutschen Duell.

Das Spitzenteam um Nationalspieler Patrick Franziska ist klar favorisiert, Post konnte noch nie gewinnen. Dennoch glaubt man an seine Außenseiterchance. „Natürlich ist das ein 10:90-Spiel. Aber wir hatten sie schon einmal am Rande einer Niederlage. Vielleicht gelingt ja die Überraschung“, so Trainer Erik Schreyer. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich, die Begegnung startet 19.30 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren