Mühlhausen verpasst Auswärtscoup

Düsseldorf  Tischtennis-Erstligist verliert 1:3 in Düsseldorf

Ovidiu Ionescu bezwang den in der Rückserie noch ungeschlagenen Kristian Karlsson glatt mit 3:0.

Ovidiu Ionescu bezwang den in der Rückserie noch ungeschlagenen Kristian Karlsson glatt mit 3:0.

Foto: Sascha Fromm

Für kurze Zeit durften die Mühlhäuser wieder vom ganz großen Auswärtscoup träumen. Steffen Mengel hatte im vierten Duell des Tages gegen Anton Källberg in den Sätzen 2:2 ausgeglichen. Noch ein Durchgang zugunsten des Postlers, und die Thüringer hätten sich ins finale Doppel gerettet. Düsseldorfs Schwede zog jedoch schnell davon und verwandelte seinen ersten Matchball zum 3:2-Sieg (10:12, 11:2, 12:10, 9:11, 11:5). Der Tabellenerste gewann 3:1 und wurde seiner Favoritenrolle gerecht, während die Gäste vor allem den ersten zwei Begegnungen nachtrauerten.

Zwei Tage nach dem harterkämpften 3:2 über Bergneustadt lief für das Team von Trainer Erik Schreyer zunächst gar nichts zusammen. Sowohl Daniel Habesohn (4:11, 7:11, 6:11 gegen Källberg) als auch Mengel, der Trainingskamerad Ricardo Walther 10:12, 7:11, 8:11 unterlag, fanden überhaupt nicht zu ihrem Spiel und leisteten sich viele einfache Fehler.

Es lag an Ovidiu Ionescu, die vorzeitige Niederlage abzuwenden. Und der Rumäne tat dies in überzeugender Manier. Gegen den bis dahin in der Rückrunde ungeschlagenen Kristian Karlsson lieferte der Postler eine starke Vorstellung ab und gewann glatt mit 3:0 (11:9, 11:5, 11:9). Mengel zeigte sich in der Folge deutlich formverbessert, musste sich dem jungen Schweden aber geschlagen geben. Am 21. März gastiert Post in Grünwettersbach.